Mitteilungen

FriedensDekade vom 12.- 22. November

Mit dem Motto „Streit!“, bewusst mit einem Ausrufezeichen versehen, möchte der Trägerkreis der Ökumenischen FriedensDekade zwei inhaltliche Aspekte aufgreifen. So soll das Motto auf die dringend notwendige Auseinandersetzung um die enormen finanziellen Zuwächse im bundesdeutschen Militärhaushalt hinweisen und für einen Ausbau ziviler Maßnahmen der Konfliktbearbeitung „streiten“. Zugleich möchten die Initiatoren die Frage nach dem demokratischen Umgang mit anderen Meinungen auf dem Hintergrund zunehmender populistischer und nationalistischer Tendenzen in Deutschland und weltweit stellen und Wege zu einer demokratischen Streitkultur aufzeigen.

Die ausgewählten Bibelstellen zum Motto sind: Matth 20, 20 – 28
Jer 22, 1 – 5

Über unsere Gemeindekirchenräte in Kochstedt und Alten haben wir abgestimmt. Der Wahlvorschlag wurde bestätigt.  Am 1. bzw. 2. Advent werden die Mitglieder der  neuen Gemeindeleitungen in ihr Amt in Alten bzw. Kochstedt eingeführt. Ab 1. Januar beginnen sie dann in der gemeinsamen Trinitatis-Gemeinde Dessau zum Wohl unserer Gemeinde mit ihrer Arbeit. Wir wünschen allen Mitgliedern für ihren Dienst Gottes Segen – Gesundheit, Kraft, gute Ideen und Freude.

Die Generalprobe unseres Krippenspiels am 22.12. um 10:00 Uhr in der Melanchthonkirche ist öffentlich und kann von allen Interessierten besucht werden.

Adventsbesuch
Am Morgen des 3. Advent treffen sich um 9.30 Uhr Kinder und Erwachsene in der Melanchthon-Kirche zu einer kleinen Andacht. Von dort besuchen wir Menschen, die nicht mehr in die Kirche kommen können und bringen ihnen einen Weihnachtsgruß.

Lichtergottesdienst
In der Melanchthonkirche begrüßen wir das neue Jahr am 6. Januar, 17 Uhr mit einem Lichtergottesdienst. Kerzen, Texte zum neuen Jahr und viel Musik erwarten Sie.

Ehrenamtlicher Besuchsdienst im St. Joseph Krankenhaus Dessau:
Menschen werden gesucht, die den Patientinnen und Patienten etwas von ihrer Zeit schenken.
Sie möchten diese Zeit mit Menschen verbringen, denen es aufgrund von Krankheit nicht gut geht und die daher im Krankenhaus sind? Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann melden Sie sich bitte. Wir freuen uns auf Sie!
Sie werden mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe nicht allein gelassen, sondern von der Seelsorge ausgebildet, begleitet und unterstützt. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich an die Krankenhausseelsorgerin Rebecca Gewandt, Tel.: 0340/5569203