Mitteilungen

Liebe Gemeinde,

wir gehen Veränderungen entgegen, die mit dem Beginn des Jahres 2022 in Kraft treten werden. Darauf möchte ich Sie heute schon hinweisen bzw. vorbereiten.
Die Veränderungen sind zwei Tatsachen geschuldet, die uns neue Arbeitsweisen abverlangen.

  1. Ich verlasse am 1. Februar 2022 die Gemeinde nach vielen Jahren intensiver, schöner Arbeit mit Ihnen und für Sie – für mich beginnt der Ruhestand, der für jeden Menschen mal beginnt, nun ist es für mich soweit. Ich weiß, das wird ein tiefer Einschnitt im Leben der Trinitatis-Gemeinde, da unsere Gemeinde auch keine/n neue/n Pfarrer/In mehr erhält.
  2. Ja, diese Pfarrstelle kann durch die sinkenden Gemeindegliederzahlen (wir sind noch 720 Christen) nicht mehr besetzt werden.

Dieser Prozess betrifft nicht nur uns, sondern alle Gemeinden der Stadt, so dass die Landeskirche ein neues ‚Modell‘ der Gemeindearbeit entwickelt hat, das nach und nach für alle Gemeinden umgesetzt werden wird. Wir sprechen vom Verbundsystem und von Arbeitsgemeinschaften.

Das bedeutet für die Trinitatis-Gemeinde, dass wir am 1.Januar 2022 mit den Gemeinden Christus und Auferstehung mit Klein- und Großkühnau in einen solche/n Verbund / Arbeitsgemeinschaft eintreten werden. Die Gespräche dazu werden bereits seit vorigem Jahr geführt. Die Pfarrer/Innen und Mitarbeiter/ Innen dieser Gemeinden werden dann auch für unsere Gemeinde mit sorgen. Jedoch sind deren Möglichkeiten auch begrenzt, da sie ja bereits in ihrem eigenen Arbeitsbereich ausgelastet sind.

Unser Gemeindekirchenrat überlegt deshalb, die Gottesdienstzeiten zu verändern. So könnte die Altener Kirche immer zum Samstagsgottesdienst  und die Kochstedter Kirche einmal im Monat am Sonntag einladen. Wir werden einen gemeinsamen Kirchenboten für unseren Verbund erstellen und, das ist mir besonders wichtig, wir brauchen engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich mit für die Arbeit mit Kindern, Senioren und unsere Konzerte stark machen. Bitte überlegen Sie, wo Sie selbst Verantwortung übernehmen wollen.

Im Herbst wird es eine Gemeindeversammlung geben, auf der wir hoffentlich viele Ihrer Fragen, die die Zukunft unserer Gemeinde betreffen, beantworten können. Und, so hoffen wir ja alle, treffen wir uns dann schon wieder längst in unseren Gruppen und Kreisen, um viele Dinge zu klären.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Barbara Elze

 

 

Hinweis
Bedingt durch die aktuellen Hygieneauflagen halten wir derzeit Gottesdienste nur in der Melanchthon-Kirche in Dessau-Alten.
Entsprechend den aktuellen Vorschriften werden alle Gemeindekreise und -veranstaltungen weiterhin ausgesetzt.
Nur die Sitzung des Gemeindekirchenrates findet unter Hygieneauflagen statt.